Lesen Sie!

 

Monika Carbe

antipoden

        

Ein lyrisches Epos, geschrieben im Sommer 1978, zum Teil in Beecroft / Sydney, bevor sich Australiens Einwanderungsbehörden – ab 1980 – den Kulturen der Welt öffneten.

        

antipoden

        

neun stunden im koffer

neun stunden: abgestürzt

zwischen bombay und madras

verloren

zwischen

malabar-

und koromandelküste

        

die malaiische stewardess

gibt dir

liebevoll

wie eine krankenschwester

vor der operation

die neun stunden

zwischen breakfast und lunch

auf dem rückflug

zurück

verpackt in ein duftendes tüchlein

        

sieh den doktor

er hilft dir

        

melbourne grünes spärliches gras

graugrünes bräunliches gras

vier grad celsius sonnenaufgang

winter in victoria

anfang august

        

sauber geruchlos ungiftig

zeigen Sie Ihre zähne in melbourne

kein visum

für lahme

kein visum

für alte

kein visum

für zahnlose alte und lahme

        

die sonne geht auf über melbourne

sauber geruchlosund giftig

        

sieh australien

wenn du gesund bist

sieh die netten lächelnden leute

        

hermes ist nicht pünktlich

sein vater ist tot

        

nimm die nächste maschine

dein vater stirbt

buch einen flug

buch sofort einen flug

oder:

vergiss es

        

er kommt zu spät

        

        der jüngste sohn

        kommt neun stunden

        zu spät

        zum tod seines vaters

siehst du! sagt seine schwester

wir schützen unsere ureinwohner

vor dem alphabet

sei positiv

sieh die netten weißen in sydney

        

nur manchmal

war es ihm unangenehm

dass er nicht auf dem kopf gehen konnte

        

glauben Sie,

sydney ist eine tiefere stadt

in der man wunder und weihen

zum inhalt hat?

nach sydney

um des todes willen

vielleicht schwanger

in sydney

von hermes

es war ein versehen, sagt seine schwester

        

der große. alte mann ist tot

alter: 84

blumengestecke

        

        wir senden unseren trost vorbei

        3 dollar 50

        

        wir schützen unsere ureinwohner

        vor der technik

        

        im garten

        eucalyptusbäume

        und ein zitronenstrauch

        im winter

        vor dem küchenfenster

        eine palme

        neben der schaukel

        der nachbarskinder

        hinter dem zaun

        

        im juli-herbstlaub

        aus ton gebrannt

        das magische theater

        „nur für verrückte“

        zwei wände

        aus deren tür

        unendlich

        mozart tritt

        und sagt: so ist es halt

        und: pflück mir eine zitrone für den salat

        

        gesundheit auch für ureinwohner!

        

wir schützen

unsere ureinwohner

vor den weißen

        

wir schützen

unsere ureinwohner

vor der sprache

        

hermes friert

in melbourne

eine gänsehaut

unter dem desinfizierten hemd

        

siehst du! sagt seine schwester

er starb gestern

        

du bist spät, saget seine schwester

        musstest du

in kuala lumpur

kaffee trinken?

unter seinem synthetic-hemd

        friert hermes

        es ist winter

        in sydney

        anfang august

wo ist dein koffer?

fragt seine schwester

kannst du nicht aufpassen?

ist es nicht genug

dass du deine zeit verlierst

neun stunden

zwischen bombay und madras?

komm mir nicht

mit der koromandelküste

ich kenne dich,

sagt seine schwester

        

wir pflegen europa

und unsere hände

mit gold-creme

        

unter den abgefallenen

grünlich-grauen blättern

des gum-tree

des kaugummibaums

verfaulen

zwischen den beiden tönernen Wänden

des magischen theaters

„nur zum spaß“

neun stunden

biologischer zeit

        

der große bruder

rückt näher zum kamin

reibt sich die hände

im luftstrom

wärmt sich

und hermes den mut

        

wir sind europäisch

        spricht klar und deutlich der schwager

britisch und hochanglikanisch

        

wir schützen

unsere ureinwohner

vor gott und europa

        

hermes zupft sich den rötlichen bart

und saugt an der pfeife

        

im botanischen garten

an den regulierten wassern von sydney

auf dem mit dem staubsauger

reinlich gemähten

grün kalkulierten

desinfizierten gras

saß dein vater

auf einer decke

        den opernflügeln gegenüber

sieh, wie sie da hockt

unsere oper

duckt sich

unter ihren flügeln

vor den maschinen

im anflug auf sydney

        

wir schützen

schubert und brahms

vor unseren ureinwohnern

        

dein alter vater

liebte es

wenn wir ihn

mittwochs

nach dem morgentee

im botanischen garten

gegenüber den schwarz-weiß-schimmernden

rundlichen flügeln der oper

auf den sauber gebürsteten rasen

setzten

und die vierzehnjährigen

blonden gestriegelten

gelockten

mädchen in uniform

um ihn herumschwirrten

purpurrote käppchen

schräg auf den köpfen

in denen europa zu haus ist

purpurote jäckchen

und röckchen

        mit ausgeklügelten falten

dein halbblinder vater

hatte seine lust

an den purpurroten schulröckchen

        

die das knie freilassen

und einen halben

        weißen festen

vierzehnjährigen

mädchenoberschenkel

sehen lassen,

        dein vater.

        

dein schwager spielt

schubert und golf

        eine halbe meile weiter

        auf dem grünen britischen teppich

die mädchen waschen

ihre augen

dreimal täglich

        zeig deine hände, sagt seine schwester

hermes versteckt

        die schmutzigen fingernägel

in der westentasche

seines großen bruders

am kamin.

        

die einwanderungsbehörde:

        blonde professoren bevorzugt

die unser lockeres charmantes lachen

lachen.

        

wer hier miete zahlt

verdient es nicht

das rote backsteinhaus

mit. dunklen Ziegeln

und seinem großen breiten hellen

küchenfenster;

von dort aus

sind die nachbarn

am besten

zu kontrollieren.

        

nur manchmal

war es ihr unangenehm

dass sie nicht

mit 32 fliegenbeinchen

die saubere helle freundliche

küchenfensterscheibe

auf- und absurren konnte.

        

mit vorliebe

tätschelte dein vater

das kurz und klein

geschorene gras

an den regulierten wassern

von sydney.

        

vielleicht eine kleine schwangerschaft

sollte ein sperma

von hermes

den aseptischen raum

des intra-uterin-pessars

übersprungen

sich in die kanäle

der gebärmutter

verirrt haben?

        pass besser auf, sagt seine schwester

im familienalbum

baut

der dreijährige hermes

sandpyramniden

und mumifiziert

seinen plüsch-koala

neben dem pampelmusenbaum

im garten

der siebzehnjährige

wird

zurhochzeit des bruders

der zwanzigjährige

zur hochzeit der schwester

gebügelt

        

vielleicht

noch ein enkel

posthum,

        für den alten

        

am pfirsichbaum

knospen

und laub

        vorsichtig hellgrün sprossende knospen

        an den ästen

gelblich moderne blätter

neben zwei schrumpelnd verdorrenden früchten

        sieh sydney

        wenn es august ist

        

unbekannte erde

an den rändern grün

auf der landkarte

und verdammt braun

in der mitte:

        alice springs

alice könnte

ein wenig schwanger sein

nur manchmal war es ihr unangenehm

wenn sie

die graue uniform der schuljungen

mit dem purpurrot

der tollenden mädchenklasse

im botanischen garten

verglich

        

zwei drittel usa

und das bessere drittel europa

viktorianischer prägung

        

die königlich-britische eisenbahn

verbindet

        sydneys harten kern

        mit ihren nördlichen vororten:

        

pro 500 quadratmeter park

eine villa

im freiringer-

im freitreppenstil

zwölf uhr mittags

lacht die sonne

von norden

in die breiten fenster

der stuben hinein

bestrahlt

mannshohe porzellanhunde

in den strahlen

der nördlichen sonne

kommt das nette gesteck

aus nelken und fresien

zum tod des vaters

auf dem bechstein-flügel

zur geltung

kein staub auf schuberts sonata in f

frost in der nacht

und tau auf den palmen

am morgen wenn der schulbus

grau und purpurrot und dunkelblau

einsammelt,

an den haltestellen

zwischen den bungalows

kichernde haufen

von mädchen und jungen

die sich scherzhaft

mit diplomatenkoffern

bedrohen

        

den dschungel desinfiziert

und durch den busch

zur vorortbahn

durch den abends

freundlich erleuchteten busch

auf steintreppen

zum bahnhof

        

schmiedeeiserne laternen

für damen

für weiße damen

eine laterne

um das bein auf gleis 1

der nördlichen vorstadt-station

zu heben

es ist biologisch

sagt hermes zu alice:

lass uns liebe machen

in neu-süd-wales

der tisch ist gedeckt

eine hoffnung

für zwei personen

serviert

auf einem silbernen tablett

du solltest nicht schmatzen, sagt seine schwester

kleinmütiger hermes

eine hoffnung

        für den alten vater:

        ein enkel in grau

angst

zwischen den wänden

aus roten

säuberlich ineinander

gefügten backsteinen

im winterlich

blühenden garten

        

angst

neben der wächsern geschminkten

mit geklöppelten spitzen

bis zum kinn bedeckten

        körpermaske des vaters

vorgestellt vom

        pietätvoll grinsenden

        devot-distanzierten

        toten -organisator

dick, weißhaarig und fromm

winkt er: o.k.

im systematisch

in richtung südpol

transportierten

an der südostküste australiens

verankerten london

genannt sydney

ist,

rotwangig und schwitzend,

mr. pickwick

nicht vergessen worden

        

und betten deine seele in den sarg auf rädern

        

haltet australien rein

von blinden zahnlosen babies

bananenschalen nicht auf die gleise

strafefür rauchen: 10 $

        

gönnt unseren ureinwohnern

ihre steinzeit

in konservendosen

        

unsere ureinwohner

sind höflich genug

sich nicht sehen zu lassen

haltet das stadtbild rein

        

jede ehe

eine lebenslange freude

jedes weiße baby

sauber und intakt

        

eine palme

        auf dem asphaltierten schulhof

        verspricht

        den purpurroten mädchen

        frieden

        

hast du der leiche die zähne geputzt, fragt seine schwester

        

hermes saugt an der pfeife

denken wir einmal

fünf minuten

über die vergänglichkeit nach

kein staub auf schuberts sonata in f

so ist es halt

        er ist tot, sagt seine schwester

wir pflegen

großbritannien und unsere fortpflanzungsorgane

mit desinfizierendem spray

nicken unseren porzellanhunden

aufmunternd zu

        

wir lächeln ihn

in den himmel hinein

den vierundachtzigjährigen vater

wir löschen auf seiner netzhaut

den widerschein

der festen weißen mädchenoberschenkel

unterhalb der purpurroten rocksäume

der tollenden mädchenklasse

        im botanischen garten

        an den regulierten wassern

        von sydney

        

es handelt sich nicht

um eine nachlässigkeit

wenn die charmanten stewardessen

mit weißem routinierten lächeln

auf ihren hohlen gesichtern

nur den gebrauch einer sauerstoffmaske

für den fall eines absturzes

demonstrieren

        schwimmwesten

        werden im fall eines absturzes

        zwischen sydney und adelaide

        kopfüber

        in die Großen Geteilten Berge

        hinein

        nicht benötigt

        das gibt sich, sagt seine schwester

hätten wir unseren ureinwohnern

vielleicht

die bergpredigt

vortanzen sollen?

        

unsere choreographen

sind ausgelastet

in den muscheln

der sich unter ihren flügeln

duckenden oper

gegenüber dem botanischen garten

an den sterilen wassern von sydney

        

wir haben die zeit unter kontrolle

und sparen

30 minuten erinnerung

auf dem weg

von sydney nach adelaide

grün

grün durch die gläser gespiegelt

von oben

aggressiv grün

der darling-river

        

ein fluss namens liebling

        aus den tagen des onanierens

im letzten jahrhundert

        

karg ist's in adelaide

und winterkalt

        unter den palmen

        und hunderterlei

        kaugummibäumen

dünnen tee

        in den verfrorenen händen

an der sparsam betriebenen

        elektrischen heizung

sieh die emsigen deutschen

        dort im barossa-tal

gott hat gebaut und gekeltert

        

die katze tritt die treppe

in tanoonda

krumm

Sie können haben

reichhaltiges menü

wenn Sie gehen

Zur Postkutsche rechts

deutsches geschirr

im preis inbegriffen

und eine prise faschismus

        

den stumpen abgelegt

        im aschenbecker

und dem wiener walzer

        aus der music box

mit schiefem kopf gelauscht

ein gestandenes klo für die männer

dle damen pinkeln

        

einen penny lang

im puderraum

        

auf der straße ananasbäume

        zur seppeltsfielder weinkellerei

wir versichern die zeit und die nerven

        nach seppeltsfield

der weine wegen:

cola ohne coffein

gott hat gebaut und gekeltert

        

das pferd ist über fences ghopst

und hat auf dem gottesacker

von gnadenfrei

zwischen tanoonda und seppeltsfield

die schlesischen leichen

der fechners und jungfers verstört

zur silbernen hochzeit

        ein nachttopf aus züllichau

zur goldenen fessel

auf leinen

ein vater unser

gestickt

auf dem gnadenberg

        läuten die glocken

auf dem gnadenberg

        bei moculta

zur liedertafel

        wer hat dich du

arrangiert vom

        bismarck-skatclub 1904

        

wir hätten

unsere brüder und schwestern

ureinwohner

das knien gelehrt

        hätten diese

        es nicht vorgezogen

        das barossatal

mit unbekanntem ziel

zu verlassen

        

gespart wird

in adelaide

        

am gas

an den bildern

die tapfer versuchen

die kahlheit der Wände zu unterstützen

        

aufgezehrt sind die zinsen der freundschaft

wenn

bei reduziertem stromverbrauch

durch die ritzen

der geschlossen türen

augustkälte

in fast möblierte wohnzimmer

dringt

wenn

hermes

mit dem vorletzten streichholz

den pfeifentabak

in brand zu setzen versucht

wenn

der britische gastarbeiter

samt seiner frau

in ihren schwarzbestrumpften

lockenden beinen

wenn

hermes und sein smarter freund

zu entscheiden versuchen

ob sie

die taste des 1. oder 2. programms

der australian broadcasting commission

drücken sollen

        

das wär's, sagt seine schwester

philosophie im september

zur baumblütenzeit

nach feierabend

nach dem unkrautjäten

zwischen den bananenstauden

im garten

die hände gewaschen

und in die stadt

das autoradio auf mahler gestellt

pfeifend in die stadt

zum kurs in darwinismus

        

alice fröstelt im august

auf der straße der ananasbäume

zwischen seppeltsfield und tanoonda

zerkrümelt

den neuschlesischen

streuselpfefferkuchen

auf den chemisch gereinigten

sitzen des ford

        die batterien geschont

        und zärtlichkeit

        auf schwacher flamme

        in adelaide

        ein kurzer aufenthalt

        um dollars zu stapeln

        die nach zwei jahren

        verwandelt in pfund

        den portier

        beim eintritt

des smarten jungen mannes

in den londoner club

lächelnd

        die tür öffnen lassen

        nimm dir ein beispiel, sagt seine schwester

fieberkälte in adelaide

frösteln unter dünnen decken

im australischen winter

für ein wärmeres england

        

töpferei

im wilden wintergarten

mit cezanne gegen die wüste

gegen den dschungel mit mozart

doch frühling und herbst

am pfirsichbaum

        

an einem wintertag

lacht sich der coocoburra

ins fäustchen

        

hermes beißt sich

am trostgedicht fest

der große bruder

sortiert

seine zweilfel

nach einer ordnung

die ihre schwester

bestimmt

        

wenn die menschen

statt der augen

grüne gläser hätten

        alice verkrallt sich

        in hermes' cordjackenschöße

das intra-uterin-pessar

tötet, was es verspricht:

        das sperma

keine enkelin in purpurrot

        für den alten

nach seiner bestattung

kein weiterer enkel in dunkelblaugrau

nachdem der sarg

        auf einen fingerdruck

        des professionell verhalten trauernden

        mr. pickwick

unter dem lächelnden segen

        des anglikanischen priesters

        im jugendlich-bunten talar

nachdem der sarg

        mit dem wächsern aufbereiteten alten

abgeschnurrt ist

        in ein niemandweißwo

        und keinerwillswissen

haltet australien rein von tod und verderben

        

alice

winzige alice

zersplittert

auf frankfurter boden

        

eine bauchlandung

auf dem rhein-main-areal

alice setzt ihren kopf

auf die füße:

es gelten

die gesundheitsbestimmungen

auf beton und asphalt

neben fichten und tannen und moos

        

wir schützen unsere katzen

vor den gastarbeitern

es ist winter

in frankfurt

ende august

in europa

        

in der umhängetasche

vom zoll kontrolliert

neun stunden

verpackt in ein

nach sandelholz

duftendes tüchlein

        

hermes krault sich den rötlichen bart

und wechselt den tabak

alice schreibt

        wenn es dunkelt

nach sydney.

        

© Monika Carbe 1978/2008

Geschrieben/verfasst imSommerurlaub August 1978 – in Beecroft/Sydney (Australien)

Erstmals in: Casper, Gabriele und Lüdke, Wolfgang (Hgg.), Point of no return,
Frankfurt am Main 1979, S. 31–51

 

[Hauptseite] [Zur        Person] [Arbeiten] [Lesen        Sie!] [Kontakt]